Bedeutung von Made in Germany

Weltweit ist Deutschland für Autos, scharfe Messer und weitere Qualitätsprodukte bekannt. Dies zeigte auch eine Studie des Statistikdienstleisters Statista mit insgesamt 43.034 Konsumenten weltweit. Im Made-in-Country-Index 2017 wurden diese Befragungen zusammengefasst, mit dem Ergebnis, dass die Herkunftsbezeichnung Made in Germany den ersten Rang belegte.

Vor allem für hohe Qualität und Produktsicherheit lobten die Befragten die Produkte Made in Germany. Doch was bedeutet das Qualitätssiegel Made in Germany aktuell?

Qualität

Das Siegel Made in Germany steht weltweit für die hohe Qualität der gelabelten Produkte. Dies wurde auch in einer Infratest Umfrage bestätigt, nach der 84 Prozent der Befragten dieser Meinung sind.

Durch konsequente Optimierung der Produktionsprozesse und unter Einsatz neuster Technologien wird die größtmögliche Fertigungsgenauigkeit erreicht. Ausgeklügelte Qualitätsmanagement Systeme sorgen für beste Qualität vom Rohstoff über Halbfertigerzeugnisse bis hin zum Endprodukt.

Hohe Sicherheitsstandards

Produkte Made in Germany erfüllen höchste Sicherheitsstandards und sind global dafür bekannt. Aufgrund von strengen Sicherheitsrichtlinien in Deutschland unterliegen sicherheitsrelevante Aspekte einzelner Erzeugnisse einer ständigen Kontrolle durch unabhängige Prüforganisationen.

Trotz der bereits strengen deutschen Vorschriften, haben es sich zahlreiche Hersteller zum Ziel gesetzt, diese nicht nur einzuhalten, sondern sogar übererfüllen. Egal ob Kinderspielzeug oder elektronische Geräte, der Kunde kann sich auf die Einhaltung höchster Sicherheitsstandards verlassen.

Umwelt

Bei der Produktion Made in Germany sind von den Herstellern strenge Umweltrichtlinien einzuhalten. Diese werden regelmäßig von staatlicher Stelle geprüft und somit dafür gesorgt, dass auch nachfolgende Generationen noch eine intakte Umwelt vorfinden werden.

Auch politisch werden Umwelttechnologien vorangetrieben: mit der „Exportinitiative Umwelttechnologien“ fördert das Bundesministerium für Umwelt 40 mittelständische Unternehmen, die Konzepte für die Bereiche Wasser- und Abfallmanagement, sowie Stadtentwicklung entwickeln.

Mitarbeiter

Das deutsche duale Ausbildungssystem bringt starke Mitarbeiter hervor und hat sich inzwischen zum Exportschlager gemausert. Die Betriebe sorgen so für eine nachhaltige Ausbildung ihrer Mitarbeiter und versuchen durch Maßnahmen, die über die staatlichen Vorgaben hinausgehen, die Personalfluktuation auf ein Minimum zu reduzieren. So sind Betriebskindergärten, eigene Fitnessstudios, vegane Angebote in der Kantine oder Sabbatjahre keine Seltenheit, sondern Alltag in deutschen Betrieben.

Arbeitssicherheitsgremien erarbeiten für jeden Betrieb Maßnahmen, um das Verletzungsrisiko für jeden Mitarbeiter zu minimieren. Im Krankheitsfall sind Arbeitnehmer über Krankenkassen und Berufsgenossenschaften optimal abgesichert.

Nachhaltigkeit

Produkte Made in Germany sind von höchster Qualität. Dies sorgt für hohe Zuverlässigkeit und Langlebigkeit. Vorausschauende Produktplanung und Produktion unter Berücksichtigung neuster Forschungsergebnisse garantieren eine lange Einsatzfähigkeit.

Qualitativ hochwertige Produkte ermöglichen es dem Hersteller, eine verlängerte Garantie zu gewähren. Für zahlreiche Kunden ist dies ein Hauptgrund sich für Erzeugnisse Made in Germany zu entscheiden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen